Uns gibt es schon über 70 Jahre!

Die ältesten Dokumente in unserem Archiv belegen, dass es bereits im Jahr 1929 die «Gemeinde-Kranken- und Wöchnerinnenpflege Luterbach» gab.

Die Krankenpflege wurde für die Gemeinde zum Defizitgeschäft. Deshalb liquidierte die Gemeinde diesen Dienst - vermutlich anfangs der 1940er Jahre.

Der Samariterverein Luterbach gründete 1944 auf privater Basis den «Krankenpflegeverein Luterbach» mit dem Ziel, eine Krankenschwester anzustellen. Während vielen Jahren verrichtete eine einzige Schwester die ganze Arbeit, nicht selten bis in die Nacht hinein. Viele ältere Luterbacherinnen und Luterbacher erinnern sich an die legendäre Schwester Rita Emichi. Sie war von 1967 bis 1995 für die Einwohner Luterbachs im Einsatz.

Im Jahr 1985 gleiste der Verein die Sparten Haushaltpflege, Mahlzeitendienst und Fahrdienst auf. Er nannte sich in der Folge «Haus- und Krankenpflegeverein Luterbach».

Die Generalversammlung beschloss im Jahr 2000, den Namen des Vereins zu «Spitex-Verein Luterbach» zu ändern.

Während vielen Jahren war der Stützpunkt im Mehrzweckgebäude an der Alpenstrasse 40 untergebracht. Weil die Räume zu klein geworden waren, wurde im August 2009 an der Derendingenstrasse 6 ein grösserer Stützpunkt eröffnet.

Im Laufe des Jahrs 2016 baute die Spitex das jüngste Betreuungsangebot zu einem eigenen Zweig aus: die Aktivierung. Der Stützpunkt konnte um eine kleine 1-Zimmer-Wohnung erweitert werden.

Im Frühjahr 2017 übernahm die Spitex das Hilfsmittellager vom Samariterverein.